Home / Wissenswertes / Professionelle Zahnreinigung – PZR

Professionelle Zahnreinigung – PZR

Professionelle Zahnreinigung PZRViele Zahnarztpraxen haben für ihre Patienten die professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, in ihr Leistungsspektrum aufgenommen.
Dabei handelt es sich um ein individuell erstelltes Komplexprogramm, mit dem Ziel, das Kariesrisiko und das Risiko für die Entstehung von Zahnfleischerkrankungen nachweislich zu senken.
Ein besseres Mundgefühl, das heißt glatt polierte Zahn- und Füllungsflächen und die Beseitigung von Verfärbungen gehört ebenfalls zu den Vorzügen.
Allerdings kann eine professionelle Zahnreinigung die häusliche Mundhygiene und damit die Grundvoraussetzung für gesunde Zähne und Zahnfleisch nicht ersetzen.

Für wen ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Grundsätzlich ist sie für alle Patientengruppen empfehlenswert.
Besonders Menschen mit kariesanfälligem Gebiss oder Zahnfleischproblemen wie Rötungen, Bluten und sogar Zahnlockerungen können vom Erfolg einer professionellen Zahnreinigung profitieren.
Sie ist auch für die die Vorbereitung und Nachsorge einer systematischen Zahnfleischbehandlung unumgänglich.

Mit zunehmendem Lebensalter verlangsamt sich der Stoffwechsel und das Zahnfleisch kann Richtung Zahnwurzel „zurückgehen“. Demzufolge werden die Zahnhälse schmerzempfindlich
und es bilden sich Defekte.

Auch bei nachlassender Feinmotorik und Bewegungseinschränkungen im Alter, durch Krankheit oder Behinderung ist die professionelle Zahnreinigung sehr von Vorteil.
Nicht zu vergessen ist der Einfluss von chronischen Erkrankungen und die damit verbundene Medikamenteneinnahme auf Mundschleimhaut und Zähne. Moderner Zahnersatz hat seinen Preis, genügt höchsten funktionellen und ästhetischen Ansprüchen und braucht perfekte Pflege.
Um ihn und auch die noch vorhandenen Restzähne, einschließlich Zahnimplantate, langfristig erhalten zu können, bietet sich ebenfalls eine professionelle Zahnreinigung an.Kinder erhalten als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen Individualprophylaxe, wobei unter anderem Mundhygiene erlernt und kontrolliert wird.
Darüber hinaus macht sich, meist im Zusammenhang mit einer kieferorthopädischen Behandlung, eine PZR erforderlich. Die oft fest eingesetzten Zahnspangen stellen besondere Anforderungen an die Zähne und deren Pflege.

Selbst Zahnputzprofis erhalten wertvolle Tipps. Vielleicht kommt dabei doch noch einiges Potential zu Tage, oder man gönnt seinen Zähnen eine Tiefenreinigung mit Politur.

Warum sollte eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden ?

Im Mund bilden sich nach 1-2 Tagen Beläge an den Zähnen, Plaque oder Biofilm genannt.
Darin sind Milliarden von Bakterien enthalten, die einen aktiven Stoffwechsel aufweisen.
Aus den in der Nahrung gebundenen Kohlenhydraten bilden sie Säuren und Zellgifte, die
sowohl die Zahnhartsubstanz schädigen, als auch Ursache für Zahnfleischerkrankungen sind.

Durch eine professionelle Zahnreinigung werden diese Zahnbeläge, aus denen unter dem Einfluss der Mineralsalze des Speichels später Zahnstein entsteht, wirkungsvoll entfernt.
Der Patient lernt, wie seine häusliche Mundhygiene optimiert werden kann, und damit
der Entstehung von Zahndefekten (Karies) und Zahnfleischerkrankungen prophylaktisch entgegengewirkt wird.

Wie funktioniert eine professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung wird entweder vom Zahnarzt oder von speziell dafür ausgebildeten Fachangestellten durchgeführt.
Zunächst verschafft man sich im Gespräch oder durch vorbereitete Fragebögen einen Überblick über die Zahnputz- und Ernährungsgewohnheiten, Verwendung und Kenntnis von Hilfsmitteln zur Mundhygiene oder eventuellen Problemen damit.

Während der Untersuchung wird erkannt und dokumentiert, ob und wo Beläge und Zahnstein vorhanden sind ,das Zahnfleisch Entzündungszeichen aufweist, oder Zahnersatz zu pflegen ist.
Mit modernen Geräten, meist auf Ultraschallbasis, und speziellen Handinstrumenten werden
auch an schwer zugänlichen Stellen Plaque und Zahnstein schonend und professionell entfernt.
Maschinell wird ein Gemisch aus Mikrosandkristallen mit Frischegeschmack und erwärmter Luft zur Reinigung der Zahnzwischenräume und Entfernung von Verfärbungen genutzt.
Füllungen, Zahnfächen und festsitzender Zahnersatz werden mit verschiedenen Polierinstrumenten und Pasten geglättet und eventuelle Rauhigkeiten beseitigt.
Anschließend können die Kauflächen gesunder Zähne mit einem Kunststoff versiegelt werden, um der Kariesentstehung vorzubeugen.
Das Aufbringen eines Fluorpräparates härtet den Zahnschmelz und schützt ihn vor den Angriffen aggressiver Säuren aus dem Zahnbelag.
Es bietet sich an, die Arbeit auf eine oder zwei weitere Sitzungen zu verteilen, um eine
Überbelastung des Patienten zu vermeiden und gleichzeitig den Erfolg kontrollieren zu können.

Wie kann ich die Wirkung einer PZR selber unterstützen?

Im Prophylaxegespräch werden gemeinsam Erfolge und Fehler bei der Mundhygiene erörtert.
Individuell wird jedem Patienten erklärt, wo sich Mängel zeigen, was zu verbessern oder zu ändern ist.
Dabei können Modelle, vielfältiges Anschauungsmaterial, verschiedene Zahnbürsten,
Zahnseide und andere Mundhygieneartikel eingesetzt werden.
Selbstverständlich werden auch die neuesten Trends und Entwicklungen der Industrie nicht vorenthalten.

So sind heute sensationelle Erfolge durch hoch technologisierte Schallzahnbürsten in
Verbindung mit neu entwickelten Zahnpasten auf Aktivkohlebasis zu verzeichnen.
Eine elektrische Schallzahnbürste führt selbständig ultraschnelle Schwingungen aus, die den Zahnbelag gründlich entfernen.
Die porösen feinkörnigen Kohlenstoffteilchen dieser Zahnpasten binden Essensreste und Zahnbelag an sich und sorgen nach längerer Anwendung für eine glatte, aufgehellte Oberfläche, ohne den Zahnschmelz anzugreifen.
Die schwarze Farbe geht nicht etwa auf die Zähne über, sondern weckt mit ihrer Außergewöhnlichkeit eher Lust auf das Zähneputzen.

Das Fachpersonal stellt sich auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Patientengruppen ein,
weiß mit Kindern, Älteren, Hilfsbedürftigen oder Menschen mit bestimmten Zahnerkrankungen umzugehen.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Die PZR ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten und wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte direkt mit dem Patienten abgerechnet.
Manche Krankenkassen geben einen Zuschuss oder fördern die Zahnreinigung in ihren Bonusprogrammen.
Vor Behandlungsbeginn wird der Patient umfassend über geplante Maßnahmen und Kosten aufgeklärt und gibt sein schriftliches Einverständnis.

Eine professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal jährlich ist auf jeden Fall eine lohnende Investition, die mit vielen „Aha- Effekten“ einhergeht und für ein strahlendes, lückenloses Lächeln sorgt.

Von anderen Besuchern Angesehen

xylit Bonbons und Kaugummis selber herstellen

Xylit-Kaugummis und Xylit-Bonbons selber herstellen

Da 100%ig xylithaltige Kaugummis und Bonbons nicht so preiswert sind wie die allbekannten Wrigley Chewing ...

Xylitol - Birkenzucker

Xylitol / Xylit als Fluorid-Alternative zur Kariesprophylaxe

Karies lässt sich vermeiden oder zumindest eindämmen durch den Einsatz antikariogener Mittel bei der Zahnpflege. ...

Mundwasser selber machen

Mundwasser selber machen

Mundwasser selber machen Auch käufliche Mundwässer enthalten fragwürdige chemische Inhaltsstoffe. Dabei ist es super-simpel und ...